Herzlich Willkommen!

2020-12-17

Blog #25 vom 17.12.2020

Unser Praktikant Paul hat uns im Projekt TURN 2 Monate tatkräftig unterstützt. Hier ein kleiner Einblick über seinen WG-Alltag:

“Im Spätsommer 2020 konnte ich bei Oasis Socialis Kiju im Projekt der TURN Wohngruppe in Wien für zwei Monate im Rahmen meines Psychologie-/Soziologie-Bachelorstudiums ein sehr interessantes Praktikum absolvieren. Die formlose Bewerbung lief sehr einfach, ebenso wie das sehr angenehme Vorstellungsgespräch. Am Anfang meines Praktikums war ich noch unsicher, wie ich mich in meine Rolle bei der Unterstützung der Betreuer*Innen und in die Arbeit mit Jugendlichen mit psychischer Erkrankung, einfinden werde. Da das Betreuerteam mich aber von der ersten Minute an sehr herzlich aufgenommen und unterstützt hat, habe ich mich schnell einfügen können und mich während der gesamten Praktikumszeit bei der Arbeit sehr wohl gefühlt.

Die Arbeit mit den vier Jugendlichen, die in der Wohngruppe wohnen, war jeden Tag interessant und spannend und hat sehr Spaß gemacht. Mein typischer Arbeitstag bestand aus einer Besprechung mit den anwesenden Betreuer*Innen und der Strukturierung unseres Tages und dem der Jugendlichen. Im Anschluss wurden die Jugendlichen geweckt und das Essen wurde vorbereitet. Bevor es dann zu verschiedenen Terminen los ging habe ich meistens noch zusammen mit den Jugendlichen gegessen. Meine Hauptaufgabe waren die Begleitung der Klienten, z.B. zu Arztterminen, zum Einkaufen oder zu verschiedenen Treffen. Der Kontakt mit den Jugendlichen war sehr schön und spannend und es wurde mir nie langweilig. Was mir besonders gut gefallen hat, waren die Ausflüge, die an manchen Tagen stattgefunden haben, zum Beispiel in einen Freizeitpark zu fahren oder mit den Mädchen zusammen in der Stadt einen Kaffee zu trinken. Der Abschied vom Team und den Jugendlichen ist mir nach meinen 2 Monaten Praktikumszeit sehr schwergefallen. Abschließend kann ich sagen, dass das Praktikum eine sehr interessante und spannende Zeit war und ich die Erfahrungen, die ich gemacht habe, nicht missen will. Ich werde, sobald ich wieder nach Wien komme, bei der Wohngruppe vorbeischauen.

Ich bedanke mich recht herzlich bei dem Betreuerteam und bei Maximilian Hempt, die mir dieses großartige Praktikum ermöglicht haben. Ich kann es jedem der einen Einblick in diesen Bereich haben möchte, nur empfehlen solch ein Praktikum zu machen und denke sehr gerne an die Zeit dort zurück.”
IMG_20201112_101824(1).jpg

Wir möchten Paul an dieser Stelle für seine Zeit und Energie danken und freuen uns schon auf seinen Besuch. #kaffeekuchenstehenbereit

Admin - 15:11:56 @ Allgemein | Kommentar hinzufügen